Veranstaltungen

FÜNF ALLEEN – Literarische Spaziergänge durch die Zernikower Gutslandschaft

HEREINSPAZIERT!

Freuen Sie sich auf unsere sommerlichen Veranstaltungen an der frischen Luft in einer ganz besonderen Gegend: Die Zernikower Gutslandschaft entstand in der Epoche der Großmutter des romantischen Dichters Achim v. Arnim. Hier genoss er als Kind im Sommer die ländliche Idylle als Gegenpol zu Berlin und ließ sich zu seinem Frühwerk inspirieren. Wir befinden uns also auf poetischem Boden!

Die Zernikower Gutslandschaft ist darüber hinaus ein gelungenes Beispiel für die Landschaftsarchitektur des 18. Jahrhunderts, die Natur- und Kulturlandschaft zu einem harmonischen Ganzen vereint. Doch nicht nur das: Das eigentlich Besondere sind die sieben Alleen mit bis zu 250-jährigen, monumentalen Bäumen, die den Gutshof in der Feldflur einrahmen. Die alte Maulbeerallee, die aus der Seidenproduktion für Friedrich den Großen hervorging, ist bis heute einzigartig!

Die Berliner Autorin Ruth Johanna Benrath hat mit Gerlind Groß, der Vorsitzenden des Vereins „Initiative Zernikow e.V.“, das künstlerische Konzept erarbeitet. In den 5 begehbaren Alleen werden ab Mai literarische Sonntagsmatineen stattfinden. Mit diesen Freiluftveranstaltungen wollen wir Literatur in der Natur einen Ort geben. Wir durchstreifen die Zernikower Alleen, hängen dort Wörter und Texte in den Wind und lassen die alten Bäume erzählen. Wir versprechen, es wird romantisch!

Unser Projekt wurde ausgewählt im Rahmen des Programms der Bundesregierung für Kultur und Medien und des Literarischen Colloquiums zur Förderung von Literaturveranstaltungen im ländlichen Raum: https://lcb.de/foerderung/und-seitab-liegt-die-stadt/

Logo bkm

Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Juli 2021

Achim von Arnim und sein Zernikow: „Hollins Liebeleben“ und „Lieder im Freien zu singen“

11. Juli, Zeit: 12:0014:00
Gutshaus Zernikow
€10
Karte Kastanienallee

In der Kastanienallee am Sonntag, den 11.07.2021 „Bald ist unsere Liebe frei!“ - so stürmt und drängt es leidenschaftlich in „Hollins Liebeleben“. Der Titelheld hat, wie sein 20-jähriger Autor, eben sein Studium abgeschlossen und revoltiert gegen die Fesseln der Konvention. Gelingt ihm wirklich alles, wie er idealistisch behauptet, in der Liebe? Seinen ersten Roman schrieb Achim von Arnim in der Sommerfrische auf dem Gut seiner Großmutter, inspiriert von Goethes „Werther“, Schillers Freiheitsdramen und vor allem der Natur in und um…

Mehr erfahren »

August 2021

Seide. Eine szenische Lesung an verschiedenen Stationen aus dem gleichnamigen Roman von Alessandro Baricco

7. August, Zeit: 12:0014:00
Gutshaus Zernikow
€10
Karte Maulbeerallee

In der Maulbeeralle am Samstag, den 07.08.2021 Florina Limberg und Sebastian Teutsch von Kirschendieb & Perlensucher nehmen Sie mit auf die beschwerliche Reise des Seidenhändlers Hervé Joncour nach Japan. Seine Begegnung mit einer rätselhaften Schönheit erlaubt nur heimliche Blicke und eine kurze Botschaft. Jahr für Jahr treibt ihn die Sehnsucht wieder dorthin. Alessandro Bariccos zauberhaft luftiges Bravourstück ist eine Parabel vom Glück und seiner Unerreichbarkeit. Lassen Sie sich überraschen! Die literarische Reise beginnt bei der Miniaturen-Ausstellung auf Gut Zernikow und…

Mehr erfahren »

Stadttext trifft Landklang

22. August, Zeit: 12:0014:00
Gutshaus Zernikow
€10
Karte Weißbuchenallee

In der Weißbuchenallee am Sonntag, den 22.08.2021 Stadtlust trifft Landlust und Landlust trifft Stadtlust – und daraus wird Sprache und Klang! Das Ehepaar Arnim war hin- und hergerissen: Bettine wollte lieber in Berlin sein, Achim war vom Landleben begeistert. Wir machen diesen Gegensatz fruchtbar: Ernst Maria von Hornbostel trägt seinen Lautsprecher als Schrein in die Weißbuchenallee und alle laufen, tanzen mit. Dort gibt’s dann Texte, die am Berliner Fenster mit Blick auf den Hinterhof vom blühenden Land träumen. Ruth Johanna…

Mehr erfahren »

September 2021

„Ach, im Arm ihn!“ Achim und Bettine von Arnim in ihren Briefen

19. September, Zeit: 12:0014:00
Gutshaus Zernikow
€10
Karte Rotbuchenallee

In der Rotbuchenallee, 19.09.2021 Wie lebten die Arnims wirklich? Das erfahren wir hautnah aus ihren Briefen. Sie hielten sich die meiste Zeit ihres Ehelebens an verschiedenen Orten auf: Achim bestellte das Familiengut in Wiepersdorf und Bettine versorgte in Berlin die 7 Kinder und nahm am dortigen Salonleben teil. Während der räumlichen Trennung schrieb sich das Paar unzählige Briefe, die einen lebendigen Einblick in ihre Beziehung geben. Themen sind der Alltag, die Geldsorgen, die Kindererziehung, aber auch die gegenseitige Ermunterung zum…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren

Kalender präsentiert von The Events Calendar

Menü schließen