Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Musik an der Tonstraße — Schubert, Beethoven, Mendelssohn, Dvorak

12. August, Zeit: 19:0014. August, Zeit: 12:00

Jedes Jahr lockt das Gutshaus Zernikow Kulturinteressierte an die Deutsche Tonstraße. Das Ensemble rund um das Gutshaus aus dem 18. Jahrhundert, zu dessen Vorbesitzern die Familie des Dichters Achim von Arnim gehörte, beeindruckt in seiner Verbindung von Kultur und Natur. Sieben Alleen laufen auf das Gutshaus zu, hier lassen im Sommer Lesungen und literarischen Spaziergänge diese einmalige Kulturlandschaft sprechen. Nun soll auch eine Konzertreihe mit Kammermusik den Klang von Klassik und Romantik an diesen Ort* bringen. Es musizieren: Nora Chastain, Savitri Grier, Olivier Robin, Hartmut Rohde, Francis Gouton

* Orte: Gutshaus und Kirche Zernikow  /  12. bis 14. August 2022

————————————————————————————

EINS    Kirche Zernikow

Freitag, den 12. August 2022, 19.00 Uhr

————————————————————————————

– Franz Schubert: Streichtrio in B-dur d.471

– Luciano Berio, aus Duetti für zwei Violinen

– Ludwig van Beethoven: Duo mit zwei obligaten Augengläser WoO 32

– Luciano Berio, aus Duetti für zwei Violinen

– Antonin Dvorak: Terzetto Op. 74

– Luciano Berio, aus Duetti für zwei Violinen

– Franz Schubert : Erlkönig arr. für Violine und Viola

 – Pause –

– Ludwig van Beethoven: Quintett C Dur op.29

 

Nora Chastain, Violine/Viola

Savitri Grier, Violine/Viola

Olivier Robin, Violine

Hartmut Rohde, Viola

Francis Gouton, Violoncello

Meriel Bizri, Violine

Victoria Wong, Violine

 

————————————————————————————

ZWEI    Kirche Zernikow

Samstag, den 13. August, 2022 17.00 Uhr

————————————————————————————

– Franz Schubert: Streichtrio in B-dur d.471

– Luciano Berio, aus Duetti für zwei Violinen

– Ludwig van Beethoven: Duo mit zwei obligaten Augengläser WoO 32

– Luciano Berio, aus Duetti für zwei Violinen

– Antonin Dvorak: Terzetto Op. 74

– Luciano Berio: aus Duetti für zwei Violinen

– Franz Schubert : Erlkönig arr. für Violine und Viola

– Pause –

– Felix Mendelssohn- Bartholdy: Quintett Nr. 2 B Dur Op. 87

 

Nora Chastain, Violine/Viola

Savitri Grier, Violine/Viola

Olivier Robin, Violine

Hartmut Rohde, Viola

Francis Gouton, Violoncello

Meriel Bizri, Violine

Victoria Wong, Violine

 

————————————————————————————

DREI    Gut Zernikow Gartensaal

Sonntag 14.8.2022 , 12:00 Uhr

————————————————————————————

– Felix Mendelssohn- Bartholdy: Lieder ohne Worte Arr. für Streichtrio

– Luciano Berio, aus Duetti für zwei Violinen

– Franz Schubert: Erlkönig Arr. für Violine und Viola

– Luciano Berio, aus Duetti für zwei Violinen

– Ludwig van Beethoven: Goethe Lieder arr. für Violine und Viola

– Felix Mendelssohn-Bartholdy: Quintett nr. 2 B Dur op. 87

 

Nora Chastain, Violine/Viola

Savitri Grier, Violine/Viola

Olivier Robin, Violine

Hartmut Rohde, Viola

Francis Gouton, Violoncello

Meriel Bizri, Violine

Victoria Wong, Violine

 

Biographien

 

Nora Chastain

Nora Chastain ist international bekannt als Solistin, Kammermusikerin und Pädagogin. Als Gründungsmitglied des Menuhin Festival Piano Quartet hat sie u.a. beim Menuhin Festival Gstaad, Schwetzinger Festspiele, Ludwigsburger Schlossfestspiele gastiert. Tourneen haben sie durch Europa, USA, China und Australien geführt, vom Sydney Opera House bis zur Frankfurts Alter Oper und dem Kennedy Center Washington D.C. Sie war Solistin u.a. bei dem Orchestre de Paris, dem San Francisco Symphony Orchestra, dem Basler Kammerorchester, dem Frankfurter Museumsorchester, dem Jerusalem Symphony Orchestra und dem MDR Sinfonieorchester. Von 1993 bis 2005 war sie Professorin an der Musikhochschule Lübeck, in Zürich von 1991 bis 2020 und seit 2005 an der Universität der Künste Berlin.

 

Savitri Grier

Savitri Grier ist als gefragte Solistin, Kammermusikerin und Konzertmeisterin tätig. Derzeit ist sie Stellvertretende Konzertmeisterin des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks und Gründungsmitglied des Kaleidoscope Chamber Collective, eines flexiblen Kammerensembles in London. Als aktive Kammermusikerin wird Savitri Grier regelmässig zu IMS Prussia Cove oder zu Krzyzowa Music in Polen eingeladen und ist u.a. in der Wigmore Hall, Carnegie Hall, dem Konzerthaus Berlin und der Laeiszhalle zu erleben. Als Solistin trat sie u.a. mit dem Royal Philharmonic Orchestra, dem English Chamber Orchestra und dem Bornemouth Symphonieorchestra auf.

 

Olivier Robin

Der französische Geiger Olivier Robin war Mitglied der Karajan-Akademie der Berliner Philharmoniker und arbeitet derzeit u.a. mit den Münchner Philharmonikern und dem Bayerischen Rundfunk Symphonie Orchestern zusammen. Als aktiver Kammermusiker wird er regelmäßig zu Festivals wie Krzyzowa Music (Polen) eingeladen.

 

Hartmut Rohde

Rohde ist einer der führenden europäischen Bratschisten und Gründungsmitglied des Mozart Piano Quartet. Kammermusikpartner sind D. Geringas, J. Jansen, J. Widmann, Lars Vogt, Elena Bashkirowa. Konzerte bei den Salzburger und Berliner Festspielen, Carnegie Hall, Wigmore Hall, Schleswig-Holstein Musikfestival,dem Concertgebouw Amsterdam. Solokonzerte u.a. mit der Staatskapelle Weimar, dem NDR Rundfunkorchester Hannover. Von 2013 bis 2017 war er Dirigent des Leopoldinum Kammerorchesters Breslau.Seit 1993 lehrt Hartmut Rohde als Professor an der UdK Berlin und ist Ehrenmitglied der Royal Academy of Music London.

 

Francis Gouton

Ob im Sydney Opera House oder im Kennedy Center in Washington, der Tokyo Suntory Hall, Londons Wigmore Hall oder dem Wiener Musikverein – Francis Gouton ist als Solist, Kammermusiker und Dirigent auf allen Kontinenten unterwegs. Partner sind u.a. Josef Silverstein, Nelson Görner, Anna Chumachenko und Emmanuel Pahud. Mit ihnen hat er beim Menuhin Festival in Gstaad, Les Musicades in Lyon, den Schwetzinger Schlossfestspielen und dem Australian Chamber Music Festival gespielt. Mit Dirigenten wie Sylvain Cambreling, Gerard Schwarz, oder Helmuth Rilling ist er als Solist mit dem Tokyo Metropolitan Orchestra, dem Staatsorchester Stuttgart oder dem Izmir National Orchestra aufgetreten. Auch spielt er mit Jazzmusikern wie Claude Bolling, Danyel Schnyder und Jason Marsalis zusammen. Francis Gouton ist Professor an der Hochschule für Musik in Mannheim.

 

Victoria Wong

Victoria Wong wurde 1998 in Sydney geboren und begann mit vier Jahren, Geige zu spielen. Seit 2013 lebt sie in Deutschland und studiert, nach Stationen in Dresden und an der Hochschule “Hanns Eisler”, nun bei Prof. Nora Chastain an der Universität der Künste Berlin. 2017 gewann sie den 1. Preis beim Ibolyka-Gyarfas-Wettbewerb und ist Preisträgerin zahlreicher weiterer internationaler Wettbewerbe (Max Rostal 2015, Arthur Grumiaux 2018, Michael Hill 2019, Mirecourt 2021). Aktuelle Höhepunkte sind u.a Konzerte im Gewandhaus Leipzig (Brahms Violinkonzert 2021 und Dvorak Violinkonzert 2022), sowie mit dem Konzerthausorchester Berlin (Mendelssohn Violinkonzert 2021).

 

Meriel Bizri

Meriel Bizri wurde 2001 in Minnesota geboren und begann Begann im Alter von drei Jahren Geige zu spielen. Seit 2020 studiert sie an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Nora Chastain. 2019 gewann Meriel den 1. Preis beim Boston Philharmonic Youth Competition, sowie den 1. Preis beim Boston Symphony Orchestra Concerto Competition, der es ihr ermöglichte gemeinsam mit dem Boston Symphony Orchestra den ersten Satz aus Sibelius Violinkonzert aufzuführen.

 

 

 

Musik an der Tonstraße

Ein Festival der Initiative Zernikow e.V.  mit kulinarischer Unterstützung vor Ort von der Creperie „Bric-à-Brac“

Eintritt: 15 Euro je Konzert

 

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR

Alle weitere Informationen unter www.initiative-zernikow.de

————————————————————————————–

Spenden an

Initiative Zernikow e.V.

Betr.: Musik an der Tonstraße

 

Mittelbrandenburgische Sparkasse Potsdam, Geschäftsstelle Gransee
IBAN: DE80 160 500 003 751 131 220
BIC: WELADED1PMB
Gläubiger ID: DE62ZZZ00001043252

————————————————————————————–

Details

Beginn:
12. August, Zeit: 19:00
Ende:
14. August, Zeit: 12:00
Menü schließen